Wilder Müll – Eine lebensbedrohliche Gefahr für Tiere

Für ihre Ausstellung „Wilder Müll – eine lebensbedrohliche Gefahr für Tiere“ wurde die Naturtrainerin Elita Grafke Anfang Juni 2017 mit dem Umweltpreis der Stadt Willich ausgezeichnet. Die Ausstellung zeigt die vielfältigen Gefahren, denen Wildtiere durch achtlos weggeworfenen Müll ausgesetzt sind. Oft verenden diese Tiere qualvoll, wenn sie in Kontakt mit Plastikmüll oder leeren Dosen kommen.


(Das Foto zeigt Elite Grafke zusammen mit Horst Klausmann vor den Exponaten.)

Ab dem 09. Oktober 2017 wird diese Ausstellung drei Wochen lang in der Sparkasse St. Tönis gezeigt (FinanzCenter St. Tönis, Ringstraße 1, 47918 Tönisvorst). Möglich gemacht hat dies der Leiter der Sparkasse, Horst Klausmann, indem er nicht nur seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, sondern die Ausstellung auch finanziell unterstützt.

Für die Redaktionen:
Weitere Informationen erhalten Sie hier:
http://www.naturschutzbund-willich.de/umweltpreis-der-stadt-willich-2017/

oder bei:
Reimer Martens
Leiter der NABU-Ortsgruppe Tönisvorst
Naturschutzwächter der Stadt Tönisvorst
r_a_martens@web.de
02151 994263

Dr. Sandra Joppen-Hellwig
Pressesprecherin NABU Krefeld/Viersen
sandra_joppenhellwig@yahoo.de
0173 7471776

Dieser Beitrag wurde unter Pressemitteilungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.