Will die IHK ein FFH-Naturschutzgebiet zerstören?

Wir – die Naturschutzverbände BUND Krefeld und Meerbusch, Aktion Baumschutz, NABU Krefeld/Viersen und Meerbusch – halten die, von der Industrie und Teilen der Politik, wieder entfachte Forderung einer Straße durch das NSG/FFH (Flora Fauna Habitat) Gebiet Bursbach/Latumer Bruch vollkommen unangebracht und gesetzeswidrig. Ebenso ist sie nicht zielführend für eine positive Entwicklung des Krefelder Hafens.

Das Latumer Bruch, einschließlich des Herrenbusch, ist ein außergewöhnliches Gebiet, welches in dieser Zusamensetzung in unserer nahen Region kaum zu finden ist. Mit seiner sehr großen Artenvielfalt beherbergt es ca. 150 Rote-Liste-Arten. Mit Brut-Erfolgen von Schwarzmilan, Rotmilan, Neuntöter, Gartenrotschwanz, Schwarzkehlchen, Nachtigall und dem Vorkommen von Sumpfwolfsmilch, Sandthymian, Heidenelke, Bergsandglöckchen, Geflecktem Knabenkraut und Seggenrieden nennen wir nur einige Arten, die neben den besonders geschützten Lebensräumen und Arten (Kammmolch und Ameisenbläuling) nach der FFH-Richtlinie vorhanden sind.

Dieses Gebiet ist auch in Krefeld das einzige Gebiet, welches nicht zerschnitten ist und über eine Größe von 5 bis 10 km² verfügt. Dies ist auch ein Schutzziel der FFH-Ausweisung für das Latumer Bruch. Denn durch größere Flächen ist der Genaustausch besser gegeben, was sicher jedem einleuchtet.

Leider muss man sagen, dass die IHK mit kleinen Teilen der Industrie und Politik seit vier Jahrzehnten konzeptlos agiert. Statt eine kluge Ansiedlungspolitik im Hafen zu betreiben und eine zukunftsorientierte Verkehrsführung im Norden durchzuführen, die auch die Belange der dort lebenden Anwohner berücksichtigen würde, wird immer nur kleines Stückwerk durchgeführt. Selbst bei der einst bestehenden Bundesstraße B 222 (alte Südanbindung) hat die Stadt Krefeld zugestimmt, dass diese in eine Ortsdurchfahrt umgewidmet wurde. IHK und Industrie haben dem nicht widersprochen (Dies ist nur als Beispiel zu sehen und soll nicht rückgängig gemacht werden).

Dass der Krefelder Hafen in den letzten Jahrzehnten zweistellige Millionenverluste erbracht hat, den die Bürger ausgleichen mußten, wird gerne verschwiegen. Zieht man zusätzlich den Hafenbereich des Chempark ab, werden die Verluste noch deutlich höher.

Ad absurdum ist dabei, dass es hier nur um ca. 3 bis 5 km Umweg für die ganz im Süden liegenden Hafenanlieger geht, wozu eins der wertvollsten Naturschutzgebiete und Landwirtschaftliche Flächen zerstört werden soll.

Wir fordern die Industrie und Politik auf, eine kluge Entwicklung zu betreiben, die auch die Belange des Natur- und Umweltschutzes berücksichtigt.

BUND Meerbusch
BUND Krefeld
Bürgeraktion Krefeld
NABU Meerbusch
NABU Krefeld/Viersen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Saisoneröffnung & Pflanzenbörse

Auf dem NABU Naturschutzhof eröffnen wir am 24. April 11-17 Uhr die warme Saison mit verschiedenen Programmangeboten und vielen Info-, Verkaufs- und Aktionsständen. Zeitgleich findet die 26. Nettetaler Pflanzenbörse statt. Hier können Sie Pflanzen tauschen, kaufen oder verkaufen. Für das leibliche Wohl ist mit Flammkuchen aus dem Lehmbackofen, Grillwürstchen, Belgischen Waffeln und Stockbrotbacken gesorgt.

Das Programm finden Sie hier.

Zur Info: Die Stadt Nettetal hat uns verkehrsrechtlich angeordnet, einen Teil der Straße Sassenfeld als Einbahnstraße in Richtung Hinsbeck einzurichten und eine Umleitung auszuschildern. Als Parkplatz steht uns wieder die rund 800m² Fläche zwischen Sassenfeld 196 und 198 zur Verfügung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Naturschutzhof-Team

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Kommentare deaktiviert

Bunte Osterferien auf dem Naturschutzhof

Wir haben unser Osterferienprogramm erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt nahmen rund 100 große und kleine Menschen an einem vielfältigen Programm teil. Bei Veranstaltungen zum Feldhasen, dem Tierischen Theater, praktischen Laubsägearbeiten und einer Getreideaussaat hatten alle viel Freude. Doch nicht nur „Basteleien“ und „Gartenarbeit“ standen an, sondern auch wissenschaftliche Themen wie „Bionik“ haben wir den Kindern spielerisch und mit Hilfe von Experimenten nahe gebracht.

2016 Tierisches Theater F  (16)

 

2016 Frühling Fepo   (5) F               201603 Bionikveranstaltung F (22)

Wir würden uns freuen, Sie und euch in nächster Zeit wieder zu sehen.
Ab dem 3. Juni ist das Sommerferienprogramm fertig.
Bis dahin eine schöne Zeit und liebe Grüße vom
Naturschutzhof-Team

Veröffentlicht unter Aktuelles, Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert

Workshop im Rahmen der Machbarkeitsstudie „Lebendiger Atlas – Natur in Deutschland“

8.+9. April in Kassel
Im Rahmen der Machbarkeitsstudie „Lebendiger Atlas Natur Deutschlands“ werden in Form eines Workshops die Möglichkeiten und Grenzen von ehrenamtlichem Engagement in Citizen Science Projekten diskutiert. Citizen Science – auf Deutsch „Bürgerwissenschaftliches Engagement“ – hat sich zu einem wichtigen Thema sowohl in der Zivilgesellschaft als auch in der Wissenschaft etabliert. Wir möchten sicherstellen, dass die Perspektive derjenigen, die tatsächlich „draußen“ sind und Daten erheben, in diesen Diskussionsprozessen gewahrt bleibt und mit einer starken Stimme spricht. Ziel des Workshops ist es, von engagierten Menschen zu erfahren, welche Erfahrungen im Umgang mit wissenschaftlichen Ansprüchen innerhalb von Citizen Science – Projekten im Ehrenamt vorliegen und welche beiderseitigen Erwartungen damit verbunden sind. Wir möchten alle Akteure, die sich für diese Aufgaben interessieren und engagieren, zu einem gemeinsamen Austausch einladen und die Diskussion über die Realisierung eines sogenannten „Lebendigen Atlas“ nach dem erfolgreichen Auftaktworkshop im Januar in Berlin nun weiter vorantreiben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Förderverein ehrt Heinz Maibaum

Bei der Mitgliederversammlung des Naturschutzhof-Fördervereins am 4.03.2016 wurde Heinz Maibaum, Mitbegründer des NABU-Naturschutzhofes und des Fördervereins, von Heinz Schmitz mit einem kleinen Dankeschönpräsent aus dem Vorstand verabschiedet. Heinz Maibaum hatte sich entschieden, zur Verjüngung des Vorstands beizutragen und seinen Posten im Vorstand aufzugeben. Für seine langjährigen Verdienste ernennt Heinz Schmitz ihn zum Ehrenvorstandsmitglied. Neu im Vorstand ist Heribert Stroucken.

Mitgliederversammlung FV Naturschutzhof 4.03.2016 Foto Inge von den Bruck
Vorstand des Fördervereins von links: Gerd Heynen (Kassierer), Ludwig Halberstadt (stellvertretenden Vorsitzenden), Heinz Maibaum (Ehrenvorstandsmitglied), Hannelore Sontowski (Schriftführerin), Heinz Schmitz (Vorsitzender) und Heribert Stroucken (stellvertretenden Vorsitzenden)
Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert

Einsendungen zur Kinderseite im NATURSPIEGEL

Tino-Osterhase

Leo Büschgens

Leo Büschgens

Paula Büschgens

Paula Büschgens

 

Dem Aufruf auf der Kinderseite im NATURSPIEGEL 4/2015
folgten Leo und Paula Büschgens aus Krefeld-Hüls und Tino Bovender aus Krefeld und schickten uns ihre Inspirationen. Vielen Dank!

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Erfolgreiche Mitmachaktion auf dem Niershorst

Fast 25 Freiwillige von Luftsportverein Grenzland, Grefrather Imkerverein und NABU Grefrath haben mit einigen Gästen am Samstag für den Stieglitz, den Vogel des Jahres 2016, zum Spaten gegriffen. Um den Lebensraum für Singvögel, Bienen und Schmetterlinge zu verbessern, ist ein Streifen für Wildblumen am Flugplatz angelegt worden.

Weiterlesen auf  www.NABU-Grefrath.de/grefrath-niershorst-edlf/bunte-meter-bunte-voegel/LOGO_NABU Grefrath

Homepage: www.NABU-Grefrath.de
NABU Grefrath auf Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Turmfalken-Webcam liefert erste spannende Bilder

Geboren ist die Idee der Webcam-Einrichtung bei der Verleihung der Plakette „Lebensraum Kirchturm“ an die Grefrather Pfarrei St. Benedikt im Anschluss an die Fronleichnam-Prozession im letzten Jahr.

Am 3. März wird die Idee als ambitioniertes, Spenden finanziertes Projekt von einem engagierten Team umgesetzt, mit dabei Peter Schmitz, Technikexperte aus Nettetal, Thomas Türk von der kath. Kirchengemeinde, Regina Ringpfeil und Karl Groß von der gleichnamigen Buchhandlung und vom NABU Grefrath Karl-Heinz Hengsten, Franz Miertz und Rolf Brandt.

Weiterlesen auf  www.NABU-Grefrath.de/themen/artenschutz/lebensraum-kirchturm/LOGO_NABU Grefrath

Homepage: www.NABU-Grefrath.de
NABU Grefrath auf Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Mitmachaktion: Bunte Meter für Stieglitz und Co.

Samstag, den 19. März ab 11:00 Uhr am Flugplatz Niershorst

NABU Grefrath startet eine Gemeinschaftsaktion mit dem Luftsportverein Grenzland e.V. und dem Grefrather Imkerverein. Monika Deventer vom Landesfachausschuss Botanik beim NABU NRW begleitet das Projekt fachlich.

Der Stieglitz ist als Vogel des Jahres 2016 Botschafter für mehr Artenvielfalt und Farbe in Agrarräumen und Siedlungsbereichen. Um den Lebensraum für ihn sowie anderen Singvögel, aber auch Bienen, Schmetterlingen und vielen anderen Tierarten zu verbessern, wird ein ca. 300 m² großer Wildblumenstreifen auf dem Flugplatz angelegt.

Weiterlesen auf  www.NABU-Grefrath.de/grefrath-niershorst-edlf/bunte-meter-bunte-voegel/LOGO_NABU Grefrath

Homepage: www.NABU-Grefrath.de
NABU Grefrath auf Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Live Kamera Oettingerbrauerei Wanderfalken

Wanderfalkencam OettingerDas Wanderfalkenkasten auf dem Oettingerturm ist wieder erfolgreich besiedelt worden. Die ersten 3 Eier sind gelegt und das Weibchen brütet fleißig. Es sind Liveaufnahmen die spannend zu beobachten sind. Ab und zu mal reinschalten und wenn ihr Glück habt, ist gerade “Action” angesagt. http://falke.amikom.de/

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert