Natur erleben im Neersener Naturerlebnisgarten

Im gemeinsam vom NABU Willich, der Eva-Lorenz-Umweltstation und der Stadt Willich betriebenen Naturerlebnisgarten im Neersener Schlosspark erlebt man nicht nur eine natürliche Idylle mit plätscherndem Bachlauf und vielen heimischen Tier- und Pflanzenarten, sondern der Besucher erfährt auch, wie er selbst mit einfachen Mitteln eine naturnahe Oase im heimischen Garten schaffen kann.

Weiterlesen auf rp-online

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Naturschutzprojekte in Kempen, St. Hubert, und Tönisberg

Durch eine enge Zusammenarbeit mit Stadt, Firmen, einem Kindergarten und Privatpersonen ist es dem NABU Kempen-St. Hubert-Tönisberg gelungen, eine Vielzahl von Projekten zum Schutz heimischer Vögel, Insekten und Schmetterlinge ins Leben zu rufen und den Naturschutz auf eine breite Basis zu stellen. Dabei bedeutet Naturschutz oft eine Entlastung der Kommunen oder Gartenbesitzer, denn wo weniger gemäht und geschnitten wird, blüht rasch eine Vielzahl an Blüten, die nicht nur schön anzusehen ist, sondern vielen heimischen Tieren Nahrung bietet.

Weiterlesen auf rp-online

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Die Bilder von Franz Miertz zeigen ein besonders schönes Gartenidyll mit biologischer Vielfalt in Grefrath:

Alte und junge Obstbäume, blühende Ecken, verwunschene Bereiche und eine artenreichen Fauna mit Edelfaltern wie Tagpfauenauge und Landkärtchen, Faulbaum-Bläuling, Grashüpfer, Libellenlarve, Gartenhummel und Erdkröte.

Weiterlesen auf  www.NABU-Grefrath.de/unser-gruenes-grefrath/gemeinde-obstbongert/private-obstbongerte/LOGO_NABU Grefrath

Homepage: www.NABU-Grefrath.de
NABU Grefrath auf Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Fledermaus freundliche Familie Ulbrich – jetzt auch Mitglied beim NABU Grefrath

Zu den Gästen des Gemeindefestes der Ev. Kirchengemeinde zählten auch Marion und Frank Ulbrich, die den Besuchern unserer Homepage schon bekannt sind. Auf www.nabu-grefrath.de/artenschutz/fledermaus/ffh-familie-ulbrich haben wir über die Verleihung der Plakette „Fledermausfreundliches Haus“ an sie berichtet.

Weiterlesen auf  www.NABU-Grefrath.de/wir-ueber-uns/gruppe-grefrath/familie-ulbrich/LOGO_NABU Grefrath

Homepage: www.NABU-Grefrath.de
NABU Grefrath auf Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Vorgestellt: Karin Ites – Neu beim NABU-Grefrath

Der NABU Grefrath freut sich über ein engagiertes Neu-Mitglied!

Ich bin gerne zu Fuß oder mit dem Rad in der Natur und beobachte Tiere. Meine Natur- und Tierliebe habe ich wohl von meinem Vater Uwe Appold, der seit über 30 Jahren NABU-Mitglied ist und der mich oft auf Streifzüge in die Natur mitgenommen hat. Er war lange Zeit als Landschaftswächter im Kreis Viersen aktiv und hat früher selber vogelkundliche Wanderungen geführt und beispielsweise Filmvorträge an der VHS gehalten.

Weiterlesen auf  www.NABU-Grefrath.de/wir-ueber-uns/gruppe-grefrath/karin-ites/LOGO_NABU Grefrath

Homepage: www.NABU-Grefrath.de
NABU Grefrath auf Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

NABU-Grefrath auf dem Schwingbodenfestival

Der NABU-Stand zum Schwingbodenfestival am 9. Juli bot interessante Einblicke in die Aktivitäten der Grefrather NABU-Gruppe.

Vorgestellt wurde unter anderem  die NABU-Initiative  „Unser grünes Grefrath“, die eine Plattform für den kooperativen Natur- und Artenschutz in der Gemeinde bieten soll.  Um das Projekt auch optisch zu verbreiten sind dazu tolle Aufkleber kreiert und auf dem Schwingbodenfestival präsentiert worden. Sehr einprägsam ist das von Diplom-Designerin Katharina Kielmann entworfene bunte Logo zur Aktion. Abgebildet ist ein grafisch umgesetzter Eisvogel. Im Hintergrund die für den Niederrhein typischen Kopfweiden und natürlich die landschaftsprägende Niers.

Weiterlesen auf  www.NABU-Grefrath.de/gemeinde-projekte/schwingbodenfestival/LOGO_NABU Grefrath

Homepage: www.NABU-Grefrath.de
NABU Grefrath auf Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Zeit der Schmetterlinge

Tagpfauenauge auf Naturschutzhof-HerbstasterEs ist wieder soweit! Die Schmetterlinge fliegen und präsentieren sich in ihren schönsten Farben!

Mit der Schmetterlingszählaktion möchte der NABU NRW darauf aufmerksam machen, wie sehr  die Population der Insekten, darunter eben auch die der Schmetterlinge, zurückgegangen ist. Mit der Teilnahme an der Zählaktion kann sich jeder, egal ob groß oder klein, einbringen und gemeinsam mit anderen Schmetterlingsfreunden die farbenfrohen Tiere bewundern, zählen und schließlich melden.

 

Hier erfahren Sie mehr über die Aktion:

Zeit der Schmetterlinge

Schmetterlingsflyer Zählaktion 2016

Schmetterlingsflyer Zählaktion NAJU 2016

Schmetterlingsflyer Zählhilfe 2016

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, NAJU | Kommentare deaktiviert

Wasserprojekt des Werner-Jäger Gymnasiums

Wasserprojekt 7. Kl. am TeichAn einem schönen Morgen radelte eine Klasse im Rahmen der Projektwoche des Werner-Jäger Gymnasiums zum NABU Naturschutzhof. Jeden Tag, von Dienstag (21.06) bis Freitag (24.06), kam eine andere der vier siebten Klassen. Für die Mädchen und Jungen drehte sich hier alles um das Thema: ,,Wasser”.

In zwei Gruppen aufgeteilt begann der Projekttag: Die eine Gruppe ging mit ihren Lehrern an den Teich und lernte die verschiedenen Lebewesen in stehenden Gewässern kennen. Mag der Teich noch so klein sein, es findet sich jede Menge Leben darin!

201606 Wasserprojekt 7. Kl. WJG (4)Die andere Gruppe absolvierte mit uns FÖJ-lern und einer 11. Klässlerin des Werner-Jäger Gymnasiums derweilen eine Rallye zum Thema ,,Wasser”, wo sie mit schwierigen Fragen konfrontiert wurde: Wie viel Salz- und Süßwasser gibt es auf der Erde? Wie alt ist das Regenwasser, was uns auf den Kopf fällt? Was ist ,,virtuelles Wasser” und warum braucht man 2.400 Liter für einen Hamburger? Was verbraucht ein durchschnittlicher Deutscher am Tag an Wasser?

Wasserprojekt 7. Kl. NahrungsketteFür uns waren es ein paar interessante und schöne Tage mit den Schülern, die super mitgemacht haben!

An alle Schüler: Danke für die tollen Beiträge und bleibt immer schön neugierig! Vielen Dank auch an die älteren Schüler des Werner-Jäger Gymnasiums, die die Rallye entwickelt und mit uns ausgeführt haben.

Liebe Grüße

Eure Runa und Chiara (FÖJ)!

Veröffentlicht unter Aktuelles, Projekte | Kommentare deaktiviert

Gemeinschaftsgrundschule Grefrath-Oedt auf Entdeckungstour zu Molch, Käfer und Co.

Die Klassen 3d und 3e durften am 31.5.2016 im Rahmen des Sachunterrichts mit Herrn Hessler von der NABU-Gruppe Grefrath den Teich hinter unserem Schulgebäude erforschen. Herr Hessler hatte am Tag zuvor dort einige Reusen platziert. Am nächsten Morgen konnten die Kinder beim Entleeren der Reusen viele kleine Teichbewohner entdecken. Zunächst fanden wir viele Molche…

Weiterlesen auf  www.NABU-Grefrath.de/nabu-naturerlebnisgarten/naturerlebnisgarten-2016/LOGO_NABU Grefrath

Homepage: www.NABU-Grefrath.de
NABU Grefrath auf Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Jungtierzeit für Fledermäuse

Fledermaus-Baby Clara ca. 3 Tage alt

Fledermaus-Baby Clara ca. 3 Tage alt

Jetzt ist wieder Fledermaus- Jungtierzeit

Fledermausmütter sorgen normalerweise gut für Ihr Junges, doch bei den derzeitigen Witterungsverhältnissen bleibt es nicht aus, daß aufgrund von Nahrungsmangel wegen nächtlichem Regen, auch Jungtiere nicht mehr versorgt werden können.

Daher unsere Bitte an Sie : halten Sie die Augen offen, ob sich bei Ihnen am Haus Fledermaus-Wochenstuben befinden könnten. Meist werden die Jungtiere  unterhalb des Hangplatzes gefunden.
Sie sind ca. 3 cm groß, meistens noch unbehaart oder mit wenig Fell.
Da es sich um streng geschützte Säugetiere handelt, sollten Sie jetzt aktiv werden.

Bitte schauen Sie nicht weg – helfen Sie!
Nehmen sie das Jungtier auf und halten es in den Hand, bis es warm ist.

Weitere Vorgehensweise: 
– Anbieten von Kondensmilch über einen Halm oder Pipette (alle 2 Stunden)
– menschliche Wärme ist die beste Temperatur, also bitte keine Wärmelampe oder gar Heizung
– in einem kleinen Pappkarton mit zerknülltem, weichen Taschentuch auf einem Kirschkernkissen ist das Fleder-Kind bestens aufgehoben.
– bei gutem Wetter kann man am Abend mittels “Babydom” eine Rückführung versuchen.
–  Sollten sie sich unsicher sein, bitte gerne anrufen:

Fledermaus-Ambulanz Viersen: 02162 – 36 000 51 oder mobil: 0176- 960 65 344

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert