Home

 

Gruppe Krefeld

Gruppe Krefeld

Die NABU Gruppe Krefeld ist einer von neun lokalen Aktivposten innerhalb des Bezirksverbands Krefeld/Viersen, der sich vor Ort für Natur und Umwelt einsetzt. Mit 1.300 Mitgliedern ist die Gruppe Krefeld die größte unseres Bezirksverbands. Dieser breite Rückhalt in der Bevölkerung beflügelt die Krefelder Aktivitäten rund um den Naturschutz und verschafft dem NABU Gewicht.

Kopfweiden-Aktion

Wie auch in vielen anderen NABU-Gruppen, liegen die Schwerpunkte der Aktivitäten im Schutz und in der Pflege von Natur und Landschaft. Dies stellt sich in einen Ballungsgebiet wie Krefeld recht differenziert dar, was sich letztlich in den zahlreichen Arbeitsgemeinschaften der Gruppe Krefeld widerspiegelt.

Natur- und Artenschutz
Für die „klassischen Disziplinen“ finden sich interessierte und engagierte Mitglieder je nach Jahreszeit und Erfordernis in (meist) geselligen Treffen zusammen. So gibt es in der Gruppe Krefeld Aktionen in der Praktische Biotopflege (wie z.B. Kleingewässer- und Kopfweidenpflege), für Vogel-Nisthilfen, für Amphibien- und Fledermausschutz sowie für Kartierungen und Erfassungen (vor allem von Vögeln und Pflanzen).

Was wächst denn da?

Als größter Naturschutzverband der Region betreut der NABU hierfür sowohl vereinseigene Flächen, die nach ökologischen Gesichtspunkten gestaltet und gepflegt werden, als auch engagiert er sich auf Flächen und in Gebieten der Stadt Krefeld oder bei Privatleuten, damit nachhaltige Landschaftspflege, Natur- und Artenschutz möglichst flächendeckend betrieben werden können.

Dank zahlreicher aktiver Mitglieder kann sich der NABU in Krefeld aber auch über den praktischen Naturschutz hinaus engagieren, so z.B. bei Stellungnahmen in politischen Gremien wie Landschaftsbeirat und Umweltausschuß, als anerkannter Träger öffentlicher Belange, als Landschaftswart, bei Klima- und Energiefragen oder auch in der Öffentlichkeitsarbeit.

NAJU bei einer Nistkasten-Aktion am LebensturmDie Kinder- und Jugendarbeit ist in der Gruppe Krefeld ein weiteres wichtiges Thema. Je nach Jahreszeit und Altersgruppe gibt es viefältige Angebote, die gerne angenommen werden und den Grundstein für den zukünftigen Naturschutz legen.

Sehr beliebt sind auch die NABU-Ferien-Projekte mit immer neuen und aktualisierten Erlebnis-Themen.

Bei Fragen helfen Ihnen in Krefeld folgende Ansprechpartner gerne weiter:

Leiterin der Ortsgruppe Krefeld – Frau Rebekka Eckelboom · 520352
Allgemeine Anfragen – NABU-Geschäftsstelle · 618700

NAJU-Gruppenleiter – Daniel Nikolic · daniel.nikolic[at]nabu-krefeld-viersen.de
Biologischer Gartenbau – Annette Habicht · 594817
Naturschutzarbeiten – Ludger Rothschuh · 761889 oder Gerd Schmitz · 46909
Pflanzenkartierung – Gisela Siecken · 593037
Vögel – Jochen Schages · 743686
Entomologisches – Veronika Huisman-Fiegen · 561227Artenreiches Grünland
Fledermäuse – Franco Cassese · 02334 502500
Amphibien – Natascha Steiger · 561000
Gewässer – Hans-Georg Emmerich · 563062
Solarenergie – Klaus Kosmol · 5321945
Windenergie – Hans-Georg Emmerich · 563062
Klima – Rebekka Eckelboom · 520352
Stiftung – Bodo Meyer · 43257

 

Telefonvorwahl wenn nicht anderes vermerkt 02151

Neben den „laufenden Tagesgeschäften“ richtet die Ortsgruppe Krefeld aber auch den Blick nach vorne und hat hierzu einen „5-Jahres-Plan“ aufgestellt.

Leitziele der NABU-Ortsgruppe Krefeld 2011 bis 2015

  1. Einrichtung eines stadtnahen Grüngürtels um Krefeld
    Umsetzung der vorliegenden Planungen für familienfreundliche Naherholung und ökologische Biotopvernetzung in unserer heimischen Kulturlandschaft.Störche im Latumer Bruch
  2. Ansiedlung des Weißstorchs in Krefeld
    Förderung der arttypischen Nahrungsbiotope und Einrichtung von geeigneten Nistplätzen in Krefelder Landschafts- und Naturschutzgebieten.
  3. Artenreiche Wegränder, Grünland- und Ackerflächen
    Verbesserung der Situation der bedrohten Feld- und Offenlandarten durch Einrichtung von struktur- und artenreichen Lebensräumen in Krefeld.
  4. Wiederherstellung der historischen Dykprofile in der Krefelder Bruchlandschaft
    mit Elementen des traditionellen Landschaftsbilds zur Förderung von früher häufigen Arten mit anspruchsvolleren Lebensraumansprüchen.
  5. Solardachkataster für Krefeld
    Einrichtung einer Planungshilfe zur Unterstützung des Ausbaus regenerativer Energien und zur Erreichung der notwendigen Klimaschutzziele in Krefeld.

Aufhängen von NisthilfenZur Erreichung dieser ehrgeizigen Ziel braucht der NABU auch weiterhin viele helfende Hände, damit der Naturschutz in Krefeld auch zukünftig erfolgreich bleibt.

Einen offenen Informationsaustausch über aktuelle Themen und Entwicklungen in Krefeld sowie Kurzberichte aus den Arbeitsgruppen gibt es jeden zweiten Donnerstag des Monats ab 20:00 Uhr in der Geschäftsstelle des NABU Bezirksverband Krefeld/Viersen im Krefelder Umweltzentrum, Talring 45 am Hülser Berg.

Interessierte Mitglieder und Bürger sind gerne willkommen. Machen Sie mit!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.