Amphibienwanderung: Oedt ist vorbereitet – Mitmachaktion war ein voller Erfolg!

Nun stehen an der Mühlengasse in Oedt etwa 100 Meter Amphibienzaun. Alle 10 Meter wurde ein Eimer versenkt. In diesen Fallen die Tiere beim entlanglaufen des Zaunes. Bei ihrem Sturz landen sie auf feuchten Schaumstoffkissen am Boden des Eimers. Hineingeratene Käfer oder Kleinsäuger können an einem Stock hinausklettern.
Gegen Ende April ist die Laich- und Wanderzeit der Amphibien vorbei. Solange wird der Krötenzaun stehen bleiben und hoffentlich vielen Tieren das Leben retten.

Weiterlesen auf  www.NABU-Grefrath.de/artenschutz/amphibien/amphibienschutz-in-oedt/LOGO_NABU Grefrath

Homepage: www.NABU-Grefrath.de
NABU Grefrath auf Facebook
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.